Juni 12, 2016

Über das Symposium

bild1Das Symposium „ABC-Gefahren“ steht für die Idee, dass Fachwissen und Kompetenz in der Feuerwehr die Verpflichtung mit sich bringen, dieses Wissen bestmöglich an die Kameraden weiterzugeben. Diese Idee leben wir in der Veranstaltung des Symposiums „ABC-Gefahren“ aus.

„Wir“, das ist der Verein Symposium „ABC-Gefahren“: Hierin haben sich viele Feuerwehrfachkräfte aus Chemie, Biologie, Physik und Ingenieurswesen zusammengeschlossen, um ihre Kameraden bestmöglich auf den ABC-Einsatz vorzubereiten. Denn neben den wichtigen Ausbildungsveranstaltungen zur richtigen Taktik und dem Umgang mit den Gerätschaften der ABC-Gefahrenabwehr kommt die fachliche Ausbildung – mangels geeigneter Labore, Chemikalien und Sicherheitseinrichtungen in den Feuerwehrhäusern – oft zu kurz. Da sie nicht durch entsprechende Ausbildung widerlegt werden, setzen sich daher bei einigen Einsatzkräften die volksläufigen, überzogenen Vorstellungen von z.B. Chemie durch – was im schlimmsten Fall einen gewissen Grad an Angst statt gesundem Respekt hervorbringt. Das Symposium „ABC-Gefahren“ ist eine Einrichtung, die genau diese Fehlvorstellungen ausräumen möchte.

bild1

Im Zusammenarbeit mit der Universität Siegen können wir als Feuerwehrfachkräfte die für den ABC-Einsatz wichtigen naturwissenschaftlichen Grundlagen in den Laboren der Universität Siegen vermitteln. Dabei ist es uns besonders wichtig, dass Kameradinnen und Kameraden mit jeder Vorbildung teilnehmen können: Wir gehen vom Allgemeinwissen aus und steigern das Ausbildungsniveau unter Zuhilfenahme von Experimenten und einer angepassten Didaktik. Der experimentelle Eindruck liegt unserem Ausbilderteam besonders am Herzen, weil die Feuerwehr in mitunter kritischen Situationen – im schlimmsten Fall ohne Fachberatung – weitreichende taktische Entscheidungen treffen muss. Da ist es wichtig mal einige exemplarische Reaktionen mit eigenen Augen verfolgt zu haben.

 

Eben weil dieser experimentelle Eindruck unbedingt vermittelt werden soll und der Platz in den Laboren der Universität Siegen begrenzt ist, müssen wir die Teilnehmerzahl auf 120 Teilnehmer beschränken. Wir versuchen diese Plätze möglichst gleichmäßig unter den angemeldeten Feuerwehren zu verteilen, räumen jedoch den Landkreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe aus regionaler Verantwortung ein überdurchschnittlich hohes Kontingent ein. Mannschafts- und Führungsdienstgrade werden gleichermaßen berücksichtigt.

 

Lust bekommen? Unter Anmeldung kannst Du Dich (nach Beginn der Anmeldephase) zum Symposium anmelden!